Cookie-EinstellungenWir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Geschlossen, wir sind morgen ab 08:00 Uhr wieder für Sie da.

Praxisbeispiel LiBa®Rescue by ELN GmbH

Praxisbeispiel LiBa®Rescue
Praxisbeispiel LiBa®Rescue
Vorbereitung der LiBa®Rescue

Unser Praxisbeispiel

Bei einer Kollision von einem Elektrofahrzeug und einem konventionellen Fahrzeug wurde das Elektrofahrzeug stark beschädigt und war nicht mehr fahrtüchtig.

Um das Fahrzeug sicher und schnell zu bergen, zu transportieren und in Quarantäne zu stellen, wurde der LiBa®Rescue Bergesack angewendet.

Zunächst wurde das Elektrofahrzeug von der Polizei/Feuerwehr als Hochvolt-Fahrzeug
identifiziert und gekennzeichnet. Anschließend hat die Bergefirma die Notabschaltung der Batterie sicher gestellt und das Übergabeprotokoll angefertigt. Die Bergedecke wurde auf dem Bergefahrzeug ausgebreitet. Mit dem Kran wurde das Fahrzeug nun auf die LiBa®Rescue gehoben. Die Einsatzkräfte konnten das Fahrzeug dann mit den Reiß- und Klettverschlüssen komplett in die Bergedecke einhüllen. Anschließend konnte das Fahrzeug sicher und korrekt geborgen, abtransportiert und in Quarantäne verbracht werden.

Handhabung bereits brennender Fahrzeuge

Sollte ein Fahrzeug bei der Bergung bereits in Brand stehen, sollte es zunächst herkömmlich gelöscht werden udn erst anschließend in das Bergesystem gehüllt werden. Es wird empfohlen, ein Fahrzeug auch dann noch zu sichern, da auch nach dem Löschen eines brennenden Elektro- oder Hybridfahrzeuges die thermische Kettenreaktion innerhalb der Batterie zu einem erneuten Aufflammen zu einem späteren Zeitpunkt führen kann.
 

Nach dem Einsatz

Das System ist nach jedem Einsatz einer Sichtprüfung auf Verschmutzungen, Schnitte, Risse und dergleichen zu unterziehen. Verunreinigungen lassen sich meist problemlos mit einem Standard-Nass-Trocken-Sauger entfernen bzw. mit einem Wasserschlauch ausspülen. Bei ordnungsgemäßer Handhabung (kein Brandeinsatz vorausgesetzt) ist das System mehrere Jahre einsatzfähig. Nach einem Brandeinsatz kann das System eingesendet und fachmännisch aufbereitet werden. Für die Zeit der Reinigung wird Ihnen ein Ersatz-LiBa®Rescue zur Verfügung gestellt. Jedes Gerät bekommt eine eindeutige Identifikationsnummer, sodass eine Verwechslung auch über viele Jahre ausgeschlossen werden kann.
 
Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen zur Anwendung des LiBa®Rescue zur Verfügung, kommen Sie bei Bedarf gern auf uns zu!
Weitere ...
LiBa®Rescue Bergesystem für Elektroautos