OK Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OCTOPUS® Airbag-Sicherung

OCTOPUS® Beifahrer-Airbag-Sicherung

Der größere Abstand von 90 cm bezieht sich auf den Beifahrer-Airbag, da dieser mit bis zu 165 Liter Volumen der größte, in Fahrzeuge eingebaute ist.

Um Einsatzkräfte und Unfallopfer vor einer ungewollten Auslösung zu schützen, kommt die OCTOPUS® Beifahrer-Airbag-Sicherung zum Einsatz. Beim Einsatz unterscheiden wir zwischen zwei verschiedenen Einsatzmethoden.

Methode I

A-Säulen und Dach am verunfallten Fahrzeug vorhanden. Hier wird das System mit dem Gurt mit der Kennung 1, um die A-Säulen über die Windschutzscheibe zum Innenraum geführt und mit den K-Haken in den D-Bügel eingehängt. Dann benötigen wir zwei der anderen vier baugleichen Gurte, um diese wiederum mit den K-Haken in die D-Bügel des Systems einzuhängen. Auf der anderen Seite der beiden Gurte befinden sich die S-Haken, die zu den Vorderradfelgen geführt werden. Hier werden diese eingesteckt und dann mit den Schlaufen auf Spannung gebracht.

Methode II

Diese Methode wird angewandt, wenn das Dach am Fahrzeug abgetrennt wurde. Hier wird das System wieder vor den Airbag gehalten. Hier kommen jetzt die 4 baugleichen Gurte zum Einsatz. Diese werden mit den K-Haken in die 4 D-Bügel eingehängt und danach unterhalb der Türen zur Vorderradfelge geführt. Die Gurte die am oberen Teil des Systems in die D-Bügel gehängt sind, werden über die Kotflügel ebenfalls zu den Vorderradfelgen geführt.
Das System vor dem Airbag ausrichten und mit den Gurten auf Spannung bringen.

Gerätetyp
OCTOPUS® Beifahrer-Airbag-Sicherung
Abmessung
H 250 mm, B 150 mm, L 750 mm
Gewicht ca.
3,4 kg
Installationszeit ca.
30 Sekunden
zurück