Cookie-EinstellungenWir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

LiBaRescue Brandschutzdecke für Elektroautos

ELN GmbH

GelKoh entwickelt mit Ibena Brandschutzdecken für Elektroautos

Bei Unfällen eine neue, große Herausforderung für die Einsatzkräfte: Selbstentzündung von Elektroautos.

 

Im Rahmen der Energiewende setzt die Politik vermehrt Kaufanreize für E-Autos. Nicht zuletzt wegen staatlicher Förderungen werden Hybrid- und Elektrofahrzeuge immer beliebter bei den Verbrauchern, somit ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Akku - betriebene Elektroautos auf unseren Straßen unterwegs sind.

Die klimafreundlichen E-Autos stellen Rettungskräfte, Feuerwehren und Abschleppunternehmen bei Unfällen jedoch oft vor große und bisher unbekannte Herausforderungen.

Die Innovation: LiBaRescue / Rescue Bag Brandschutzdecke

Zwei Jahre lang haben die Experten von GelKoh (Spezialist für Sicherheit rund um Lithiumbatterien )und der Textilhersteller Ibena an einer dritten Möglichkeit gearbeitet, bis die LiBaRescue Brandschutzdecke marktreif war. Die Löschdecke ist DAS Mittel gegen die Selbstentzündung von Lithium-Ionen-Akkus bei Elektroautos. Mittlerweile gibt es den RescueBag für viele Arten von E-Autos: Pkw, SUVs und Transporter.

Mehr über die Firma GelKoh ...
Das Problem:

Werden bei einem Unfall die in den Autos verbauten Lithium-Ionen-Akkus beschädigt, kann es bis zu 48 Stunden oder in einigen Fällen sogar nach 72 Stunden und später zu der Gefahr einer Selbstentzündung des Akkus kommen, der zu einer Gefahr für Mensch und Umwelt werden kann.  Denn selbst wenn Rettungskräfte den Brand eines meist gut verbauten und schwer erreichbaren Akkus schnell bemerken, gestaltet sich eine Löschung sehr schwierig und birgt wiederum die Gefahr, dass kontaminiertes Löschwasser entsteht.

Die Feuerwehren bedienten sich bisher an zwei Lösungen:

  • Das EAuto wird im Freien so lange aufbewahrt, bis keine Gefahr einer Selbstentzündung mehr besteht
  • Das Elektroauto wird in eine mit Wasser gefüllte Mulde oder einen Container mit Löschwasser versenkt. Die Gefahr für Mensch und Umwelt ist mit dieser Lösung zwar gebannt, jedoch ist das Fahrzeug im Anschluss wohl nicht mehr zu gebrauchen. Es entsteht ein Totalschaden.
Die Funktionsweise

Das Hybrid- oder Elektrouto mit dem möglicherweise beschädigtem Akku wird mit 2 Personen innerhalb von 3 Minuten in einen sogenannten Rescue Bag (Brandschutzdecke) gehüllt und solange aufbewahrt, bis die Gefahr der Selbstentzündung des Lithium-Ionen-Akkus gebannt ist. Das Auto wird zunächst auf den unteren Teil der Schutzumhüllung geschoben oder gehoben. Mit Reiß- und Klettverschlüssen werden dann die anderen Teile befestigt und das Auto komplett mit einem selbstlöschenden Hightech-Gewebe eingehüllt. 

Entsteht nun ein Feuer im Fahrzeug, werden durch die Hitzeentwicklung Gase im Gewebe der Brandschutzdecke freigesetzt, die das Feuer löschen.

 

LiBaRescue Brandschutzdeckeanzeigen ...
LiBaRescue Brandschutzdecke

Klicken Sie hier für weitere Informationen!

Zwei Jahre haben die Experten von GelKoh und Ibena an der Lösung gearbeitet, bis sie marktreif war. Mittlerweile gibt es den Rescue Bag für Pkw,  SUVs und Transporter.